Workshop 6 – Chancen der Digitalisierung der arbeitswissenschaftlichen Ausbildung nutzen: Anwendung des Planungswerkzeugs ema Work Designer in Lehre und Forschung

Autoren: Spitzhirn, Fritzsche, Engel, Nickel

Kategorie: Digitale Assistenten

Beitragskurzfassung:
Die letzten Monate haben gezeigt, wie wichtig eine Digitalisierung der Lehre ist. Es wurden große Anstrengungen unternommen, den Lehrbetrieb auf ein funktionsfähiges Online-Format zu erweitern. Unabhängig von der Corona-Pandemie erfordert der digitale Wandel in der Wirtschaft und Gesellschaft die Vermittlung von Kernkompetenz bei jungen Nachwuchskräften in der fachgerechten und effizienten Anwendung digitaler Methoden und Softwaretools, sowie die Qualifizierung in Industrie 4.0-Anwendungen wie der Mensch-Roboter-Kollaboration und Methoden der digitalen Fabrik.
Mittels des Planungswerkzeugs ema Work Designer lassen sich manuelle oder semiautomatische Arbeitsprozesse simulieren und unter ergonomischen und wirtschaftlichen Kriterien bewerten. In der Industrie wird es u.a. zur virtuellen Produkt- und Prozessplanung und in KVP-Workshops bei verschiedenen Firmen eingesetzt. In der Hochschulausbildung findet die Methodik auch vermehrt Einsatz. So sind in den letzten Jahren verschiedene didaktische Konzepte zur Anwendung digitaler Arbeitsplanung unter Einsatz des ema bei Universitäten und Hochschulen entstanden.
Im Workshop sollen Potentiale digitaler Arbeitsplanung für die Lehre und Forschung mit den Teilnehmern diskutiert werden. Hierzu werden einleitend Chancen und Herausforderungen der Online-Lehre behandelt und interaktiv in die Planungsmethodik ema eingeführt. Im Anschluss werden von Referenten aus der Hochschullehre Konzepte zur Qualifikation von Studierenden unter Einsatz des ema präsentiert. Dabei wird die Software ema nur als eine Methode und Möglichkeit vorgestellt, die arbeitswissenschaftliche Ausbildung an Hochschulen zu modernisieren und das Interesse der Studierenden für die Disziplin zu wecken.
Der Ablauf ist wie folgt geplant:
– Impulsvortrag Chancen und Herausforderungen der Online-Lehre (Hochschuldidaktisches Zentrum Sachsen)
– Vorstellung ema Education und deren Anwendungsfelder (L. Fritzsche & M. Spitzhirn, imk automotive GmbH)
– Berichte aus Lehrpraxis zu digitaler Arbeitsplanung und ema (u. a. TU München, Jade HS, BA Glauchau)
– Interaktiver Austausch zu Lehre und Forschung

Zoom Informationen:

Geschützter Bereich

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Bitte gebe dein Passwort ein um den Inhalt freizuschalten.