Das kann man ja auch mal so sehen (Udo Lindenberg 1975) … Multiperspektivisches Assessment in der KI-Arbeitsplatzgestaltung

Autoren: Altepost

Kategorie: Technikfolgen und -abschätzung

Chair: Kluge

Beitragskurzfassung:
KI-Arbeitsplätze menschzentriert gestalten – aus diversen Technologie- und Digitalisierungsprogrammen kennen wir Ansätze wie ELSI/ELSA oder auch STEEPLE. Gemeinsam ist ihnen, dass Aspekte aus höchst unterschiedlichen Fachdisziplinen und Interessenlagen aufeinandertreffen. Selbst wenn entsprechende Erkenntnisse für EntscheiderInnen in Unternehmen zugänglich und verständlich sind, resultieren häufig konfligierende Konsequenzen und Empfehlungen. Chancen und Risiken sind dann schwer abzuwägen.
Im Projekt SozioTex am Institut für Textiltechnik der RWTH Aachen wurden in einem ExpertInnen-Workshop diese Expertisen in gemeinsamer Erprobung eines in Entwicklung befindlichen Assistenzsystems integriert. Mögliche künftige Features des Systems sind einerseits die Aufzeichnung des individuellen Lernfortschritts, um ein individuelles Lernangebot präsentieren und den Lernenden Feedback geben zu können; andererseits eine Erweiterung durch ein KI-Expertensystem, das bei der Qualitätssicherung unterstützt und in das auch Mitarbeitende ihr Expertenwissen einpflegen sollen. Hieraus ergeben sich ELSA-relevante Fragestellungen, die bereits im Rahmen der Entwicklung geklärt werden sollten.
Die ExpertInnen testeten einen Demonstrator des Assistenzsystems im Reallabor an der Webmaschine. Die unterschiedlichen Perspektiven konnten so am konkreten System diskutiert und aufeinander abgestimmt werden. Beispielsweise benötigten die Teilnehmenden Unterstützung, um sich an der Industriewebmaschine zu orientieren, und schlugen die Nutzung eines GPS-Systems vor. Mögliche Probleme und Lösungsvorschläge konnten unmittelbar durch ExpertInnen für Datenschutz, IT, Psychologie, Arbeitnehmervertretung, Organisations- und Personalentwicklung sowie Unternehmensführung erörtert werden. Erarbeitet wurden Gestaltungsimplikationen und Handlungsempfehlungen zum Datenschutz, zu Belastung/Beanspruchung und User Experience. Der Beitrag stellt Konzept und Ergebnisse des multiperspektivischen Assessments vor, das eine fundierte, kenntnisreiche Entscheidungsgrundlage schaffen hilft, in der kostspielige Fehler vermieden und eine transparente Digitalkultur zwischen den Sozialpartnern geschaffen werden kann.

Zoom Link:

Geschützter Bereich

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Bitte gebe dein Passwort ein um den Inhalt freizuschalten.

Zeitfenster der Veranstaltung (1)

Raum 3
-
Altepost