Die vier Schritte zur Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle in der Praxis

Autoren: Fara, Kinkel

Kategorie: Entwicklung hybrider Geschäftsmodelle

Chair: Jeske

Beitragskurzfassung:
Das BMBF und ESF geförderte Projekt AgilHybrid besteht aus acht Partnern, die gemeinsam einen Prozess zur Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle kreiert und in den Firmen untersucht haben.

Das Konsortium:
Wissenschaftspartner in dem Projekt sind die HHL (Handels Hochschule Leipzig) mit dem Innovationslehrstuhl, die MLU (Martin Luther Universität) mit dem Personallehrstuhl und die Hochschule Karlsruhe mit dem Wirtschaftsinformatiklehrstuhl.

Als Wirtschaftspartner sind die Firma Wilo SE (Industrieunternehmen im Ruhrgebiet), die Firma Viessmann (vertreten durch ihr Start-up in Berlin zum Thema Heating as a service), die Firma Blank & Fischer (Industrieunternehmen in Baden-Württemberg und die Firma Kölling-Glas (ein Spezialglasanfertiger aus Minden).

Weiterhin haben wir mit SupraTix einen eLearninganbieter aus Dresden dabei, der sie um die Erstellung von Onlinelernformaten kümmert.

Unser Ziel:
Als Konsortium verfolgen wir gemeinsam das Ziel unsere Firmen zu befähigen selbständig Digital Vernetzte Geschäftsmodelle entwickeln zu können. Darüber hinaus geht es darum auch anderen Firmen zu helfen entsprechende Geschäftsmodelle zu entwickeln. Wir haben Passion darin den hervorragenden Firmen in Deutschland zu helfen diesen Weg in die Zukunft zu gestalten.
Unterziel:
Damit wir den Firmen helfen können, haben wir uns zur Aufgabe gemacht die Systematik dahinter herauszufinden und für andere Firmen und die Wissenschaft transparent zu machen.

Ein Teil der Systematik betrifft die Entwickelung des Prozesses, an dem man sich entlanghangeln kann, um eine gute Orientierung zur Entwicklung Digital Vernetzter Geschäftsmodelle zu haben. Wir haben den entwickelten Prozess in den beteiligten Firmen überprüft und das entwickelte Kompetenzmodell auf die Prozessschritte angepasst.
Somit gibt es auch eine Verknüpfung zwischen Kompetenzmodell und Prozess.

In der Analyse ist heraus gekommen, dass die traditionellen Firmen sich in einigen Prozessschritten eher leicht und in anderen extrem schwer tun. Genau an dieser Stelle setzt unsere Präsentation an.

Zoom Informationen:

Geschützter Bereich

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Bitte gebe dein Passwort ein um den Inhalt freizuschalten.

Zeitfenster der Veranstaltung (1)

Raum 4
-
Fara, Kinkel