Kapselgehörschutz für Kinder – Sicherer Schutz oder zu hohe Erwartungen?

Autoren: Kluth, Greb-Reidel, Irle

Kategorie: Spezielle Zielgruppen, Prototypen und gefährliche Arbeitsplätze

Chair: Sträter

Beitragskurzfassung:

Das menschliche Gehör ist im Laufe des Lebens einem natürlichen Alterungsprozess ausgesetzt, der zu einer Absenkung des Hörvermögens führt. Lärm, der diesem Prozess überlagert ist, stellt für das menschliche Gehör eine Belastung dar, die schon von Lebensbeginn an zu einer Schädigung führen kann und so die Hörfähigkeit zusätzlich und irreversibel mindert. Dem Schutz des Gehörs sollte deshalb in jedem Alter eine besondere Aufmerksamkeit zukommen. Produzenten von Gehörschutzmitteln haben das als wichtigen Markt erkannt und Kapselgehörschützer speziell auch für kleine Kinder entwickelt, die nach den gleichen Standards vermessen werden, wie die Produkte für Erwachsene. International unterscheiden sich diese Standards aber.

Mittels eines Kunstkopfmesssystems wurden die real messbaren Dämmwerte (SNR- bzw. H-M-L-Wert nach DIN EN ISO 4869-2; NRR nach ANSI 12.6) von 5 aktuell erwerbbaren Kinder-Kapselgehörschützern in einem schalltoten Laborraum ermittelt. Folgende Geräuschsituationen waren Teil der Tests: Synthetisches Weißes Rauschen, aber auch aufgezeichnete Realgeräusche wie Renovierungsarbeiten im Haus, Open-Air Konzert- und Rennsportveranstaltung. Musik- und Motorsportveranstaltungen werden immer mehr zu Familienevents, zu denen auch kleinere Kinder mitgenommen werden. Wenn deren Eltern verantwortungsvoll mit der Situation umgehen, sind die Kinder mit Kapselgehörschützern ausgestattet. Allerdings suggerieren die im Labor mittels synthetisch generierten Geräuschen ermittelten Dämmwerte den Eltern, dass die Kinder ausreichend vor Lärm geschützt sind. Sie geben nicht die pegel- und frequenzmäßige Realität wider, die z. B. bei einem Heavy Metal Konzert auf das kindliche Gehör trifft.

Es erfolgte der Vergleich und die Beurteilung der ermittelten Dämmwerte mit den angegebenen Dämmwerten der Hersteller. Alle Kapselgehörschützer weisen vor allem in den tiefen und hohen Frequenzbereichen Abweichungen zwischen den angegebenen und gemessenen Dämmwerten auf. Ein Kapselgehörschützer sticht aufgrund seiner hohen Differenzen besonders negativ heraus. In einem Fazit werden die aktuellen Standards zur Abschätzung der Dämmwirkung von Kinder-Kapselgehörschützern kritisch betrachtet.


Zoom Link:

Geschützter Bereich

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Bitte gebe dein Passwort ein um den Inhalt freizuschalten.

Zeitfenster der Veranstaltung (1)

Raum 6
-
Kluth, Greb-Reidel, Irle