Übergang zu Arbeit 4.0 sozial gestalten: Die digitale Transformation als partizipativen Change Prozess verstehen und anpacken

Autoren: Waßmann, Podtchassova, Wietelmann, Schneider, Schmicker

Kategorie: Neue Mitbestimmungs- und Beteiligungsformen

Chair: Altepost

Beitragskurzfassung:
Im Rahmen des vom „Kompetenzzentrum soziale Innovation Sachsen-Anhalt“ geförderten Pilotprojekts „Übergang zu Arbeit 4.0 sozial gestalten“ werden mehrere KMU aus verschiedenen Branchen (z. B. Pflege, IT, Handwerk) mit partizipativen Methoden bei ihrer digitalen Transformation begleitet.
Zu diesem Zweck wurde ein neuartiges Befragungsinstrument zum Check-up der Digitalkompetenz von Organisationen (CheDiKo) auf den Ebenen „Wollen“ (Ängste, Sorgen, Lust), „Können“ (Wissen, Kompetenzen) und „unternehmensseitige Voraussetzungen“ (Regeln, Partizipation, Kultur, Technik) entwickelt. Dieses Befragungsinstrument ist in Bezug auf die Tatsache, dass die organisationale Digitalkompetenz in partizipativer Form ermittelt wird, einzigartig. Es basiert u. a. auf mittels Expertenurteil ausgewählten und adaptierten Items der folgenden Befragungsinstrumente: (1) Fragebogen zur Technikaffinität (Karrer, Glaser, Clemens & Bruder, 2009), (2) Technology Usage Inventory (Kothgassner, Felnhofer, Hauk, Kastenhofer, Komm & Kryspin-Exner, 2012), (3) Digital Competence Wheel (Center for Digital Danelse, o. J.) und (4) Digitalisierungsindex (Kaiser et al., o. J.). Die ausgewählten Items wurden im Nachgang aufgrund von Erkenntnissen aus erkundenden Interviews und Auftakt-Workshops in den beteiligten Unternehmen ergänzt und es resultierte ein Befragungsinstrument mit insgesamt 39 Items.
Beim Einsatz des Instruments in den beteiligten Unternehmen zeigten sich erwartungsgemäß unterschiedliche Auffälligkeiten, jedoch auch eine organisationsübergreifende Übereinstimmung: In allen beteiligten Unternehmen fehlt es an einer transparenten und partizipativen Digitalisierungsstrategie. Aus diesem Grund wurde eine dreiteilige Workshop-Reihe auf Basis der Methode der „Wertschätzenden Befragung“ („Appreciative Inquiry“, Cooperrider, Whitney & Stavros, 2008) konzipiert, welche sämtliche Tätigkeitsklassen und Hierarchieebenen der jeweiligen Organisation einbezieht. Im Ergebnis der Workshops entsteht eine Roadmap für die digitale Transformation der Unternehmen, welche sowohl von der Belegschaft als auch von der Leitung akzeptiert wird.

Zoom Informationen:

Geschützter Bereich

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Bitte gebe dein Passwort ein um den Inhalt freizuschalten.

Zeitfenster der Veranstaltung (1)

Raum 1
-
Waßmann et al.