Workshop 5 – Zwischen digitalen „Mitarbeiter_innen” und Substituten: Gesundes Führen und Managen im Kontext von Künstlicher Intelligenz (KI)

Autoren: Ribbat, Weber, Tisch

Kategorie: Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit

Beitragskurzfassung:
Künstliche Intelligenz (KI) kann die Tätigkeiten des Führens und Managens auf unterschiedliche Weise beeinflussen. KI könnte beispielsweise organisatorische, planerische oder kontrollierende Tätigkeiten von Führungskräften übernehmen. Darüber hinaus wird die Integration von KI in organisationale Prozesse auch mit neuen Arbeitsanforderungen und -bedingungen für Führende und Managende einhergehen – etwa in Bezug auf Steuerung, Akzeptanz, Kontrolle und Transparenz von (teilweise) eigenständig agierenden, künstlichen Systemen.
Der geplante Workshop hat das Ziel, Problemstellungen des Einsatzes von KI im Führungskontext aufzuzeigen und mögliche Lösungsansätze zu diskutieren. Ein besonderes Augenmerk soll dabei auf der Gesundheit von Führenden und Managenden liegen. Wie verändert KI die Tätigkeiten des Führens und Managens? Welche Auswirkungen haben die Veränderungen auf die beteiligten Personen und ihre Gesundheit? Wo ergeben sich neue Spannungsverhältnisse und welche Ansätze gibt es zur Überwindung dieser? Darüber hinaus sollen Ansatzpunkte für zukünftige Forschung identifiziert und durch Vernetzung mögliche Feldzugänge erschlossen werden.
Nach der Begrüßung werden zwei Kurzvorträge in das Workshop-Thema einführen und einen Überblick über Verbreitung und Anwendung von KI im betrieblichen Kontext geben. Im Anschluss wird es einen kurzen Impuls zu drei Themeninseln gegeben, die nachfolgend im Worldcafé-Format vertieft werden. Das Worldcafé bietet die Möglichkeit, in kleineren Gruppen („Breakoutsessions”) zu den verschiedenen Themen zu diskutieren. Jede Themeninsel wird moderiert und durch wenige Leitfragen stimuliert. Für die Themeninseln sind die folgenden Themenbereiche vorgesehen: (1) Führungssubstitute: Führen und Managen mithilfe von KI, (2) KI als digitale „Mitarbeiter_innen”: Führen und Managen veränderter Prozesse, (3) Perspektiven für zukünftige Forschung und Kooperation. Abschließend werden die Ergebnisse zusammengefasst, präsentiert und kommentiert.

Zoom Informationen:

Geschützter Bereich

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Bitte gebe dein Passwort ein um den Inhalt freizuschalten.